Zum Inhalt springen
Stadtspaziergang: Schulwegsicherheit Foto: N. Reinsch

7. März 2020: Sicherheit auf dem Schulweg

Zu seinem ersten Stadtspaziergang hatte der SPD-Ortsverein Paulsstadt am 7. März 2020 eingeladen, im Fokus stand das Thema Schulwegsicherheit. So schauten sich die Teilnehmenden die Situationen vor mehreren Schulen in der Pauls- und in der Feldstadt gemeinsam an und diskutierten Probleme und mögliche Lösungsansätze.
Stadtspaziergang: Schulwegsicherheit Foto: N. Reinsch
Bringezone vor der Fritz-Reuter-Schule

Vor der Fritz-Reuter-Schule müssen zahlreiche Schüler*innen die Von-Thünen-Straße überqueren und kreuzen zwischen parkenden Autos und hier haltenden „Eltern-Taxis“ die Fahrbahn. Vor einiger Zeit wurde bereits eine temporäre Bringzone (Parkverbot von 7 bis 8 Uhr) eingerichtet. Es wurde vor Ort jedoch Skepsis geäußert, ob diese ausreichend ist.

Stadtspaziergang: Schulwegsicherheit Foto: N. Reinsch
Friedensschule: Weg zum Hort in der Friedensstraße

Für die Schüler*innen der Friedensschule ist vor allem die Sicherheit auf dem Weg zwischen Schulgebäude und dem Hort in der Friedensstraße von besonderer Bedeutung. Unbegleitet müssen sie diesen an einer vielbefahrenen Straße, die Straßenbahn fährt unmittelbar am Gehweg entlang.

Stadtspaziergang: Schulwegsicherheit Foto: N. Reinsch
Fußgängerampel an der Wittenburger Straße

An der Kreuzung Wittenburger Straße / Friedensstraße / Voßstraße wurde darauf hingewiesen, dass die dortige Fußgängerampel über die Wittenburger Straße häufig von Linksabbiegern aus der Voßstraße und von Rechtsabbiegern aus der Friedensstraße übersehen wird. Um dem entgegen zu wirken, wurden vor Kurzem in der Voß- und in der Friedensstraße Verkehrszeichen installiert sowie eine Kennzeichnung auf der Fahrbahn aufgebracht. Ob dies ausreichend ist, werden wir im Auge behalten und ggf. weitere Verbesserungen einfordern.

Stadtspaziergang: Schulwegsicherheit Foto: N. Reinsch
Aus Richtung Friedensstraße ist die Fußgängerampel erst kurz vor der Kreuzung erkennbar, nicht selten wurde sie daher auch ganz übersehen. Seit Kurzem weist ein Verkehrszeichen auf die Ampel hin.
Stadtspaziergang: Schulwegsicherheit Foto: N. Reinsch
Verblasste Kennzeichnungen vor der Niels-Stensen-Schule

Eine Besonderheit im Bereich der Niels-Stensen-Schule ist, dass der Karl-Liebknecht-Platz als Schulhof genutzt wird, die Schüler*innen hier also häufig die Straße überqueren müssen. Vor Ort weisen das Verkehrszeichen „Achtung Kinder“ sowie entsprechende Kennzeichnungen auf der Straße darauf hin. Die Kennzeichnungen könnten hier allerdings eine Auffrischung vertragen.

Stadtspaziergang: Schulwegsicherheit Foto: N. Reinsch
Schäferstraße
Stadtspaziergang: Schulwegsicherheit Foto: N. Reinsch
Gefahrzeichen „Achtung Kinder“

Wir bedanken uns für die vielen Anregungen, die wir im Rahmen unseres Stadtspazierganges sammeln konnten. Diskutiert wurden unter anderem Ideen für bauliche Optimierungen im Bereich der Schulen, mit denen die Sicherheit der Schüler*innen erhöht werden kann. Wir werden die Hinweise nun aufbereiten und u.a. über unsere Fraktion in der Stadtvertretung und unsere Mitglieder im zuständigen Ortsbeirat in die politische Diskussion einbringen. Über die Ergebnisse werden wir an dieser Stelle wieder berichten.

Vorherige Meldung: Kinder- und Jugendarmut im Fokus

Alle Meldungen